Wie weiter mit dem Klimanotstand…

… und vor allem: Wie bringt man die Menschen in Erlangen dazu, dabei mitzumachen? Das fragen sich Andreas Jenne (Koordinator der GWÖ-Regionalgruppe der MR Nürnberg) und Carsten Bartens schon, seit der Stadtrat im Mai den Klimanotstand ausgerufen hat. Die beiden sehen in der Klimakrise eine der größten Herausforderungen für die Zukunft. Deshalb unterstützen Sie als „Parents-for-Future“ ihre Kinder im Teenager- und Studierenden-Alter bei deren Forderungen nach einer echten Klimawende.

Den Erlanger Oberbürgermeister haben sie am 27.07.2019 eingeladen, weil sie das Anliegen, diese große Aufgabe zu stemmen, in die breite Bevölkerung tragen wollen. Andreas Jenne: „Nur wenn wir das Thema gemeinschaftlich angehen und alle einen Beitrag leisten, können wir die Klimakatastrophe abwenden. Dazu müssen wir ein breites Bewusstsein für das Problem schaffen und für alle Maßnahmen für Akzeptanz in der Gesellschaft sorgen.“ Nur wie?  In dem knapp einstündigen Gespräch tauschten die drei verschiedene Ideen aus und wogen Alternativen ab.  Mehr unter: https://dein-termin.florianjanik.de/termine/wie-weiter-mit-dem-klimanotstand

Andreas Jenne (links) im Gespräch mit dem Erlanger OB Florian Janik