Reflexion 4. Virtuelles Forum für Kommunen

Das 4. Virtuelle Gemeinwohl-Forum am 23.03.21 für Kommunen zum Thema „Energiewende in unseren Kommunen gestalten“ hat den Nerv der Zeit getroffen. Das Thema Klimaschutz hat mehr als 40 Bürgermeister*innen und Gemeinderät*innen zur Teilnahme bewegt. Die Organisatoren sind von der großen Teilnehmerzahl begeistert und freuen sich auch, dass das gewählte Format bei den Teilnehmern gut ankommt. Im Rahmen der Präsentation wurden einige Umsetzungsprojekte vorgestellt und welche Kriterien für eine Nahwärmenetz notwendig sind.

In der Fragerunde wurden viele Konkrete Ideen und Überlegungen aus den Kommunen eingebracht, die durch die Experten beantwortet wurden.

Referenten unseres 4. Virtuellen Forums waren:

Daniel Weiß,

Geschäftsführer „Nahwärme“ der Elektrizitätsgenossenschaft Schönau, EWS, der schon seit vielen Jahren Kommunen im Schwarzwald zu diesem Thema berät und begleitet.

Wolfgang Wimmer,

Geschäftsführer des Biomassehof Achental GmbH & Co.KG, der ebenfalls seit vielen Jahren in der Region Kommunen zum Thema Nahwärme begleitet.

Wie läuft das virtuelle Gemeinwohl-Forum ab?

Eingeladen sind alle interessierten Bürgermeister, Gemeinderäte und Verwaltungsangestellten der Kommunen aus dem Landkreis Rosenheim und dem Altlandkreis Wasserburg am Inn. Das Forum dauert etwa 1,5 h.

Nach einem Referentenvortrag zu einem ausgewählten Gemeinwohl-Thema haben die Teilnehmenden in virtuellen Diskussionsgruppen die Möglichkeit, sich über eigene Erfahrungen und Praxisbeispiele auszutauschen. Nach dem Motto „Man muss das Rad nicht immer wieder neu erfinden und von positiven Beispielen lernen“ wollen wir den Kommunen in der Region eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung bieten. Gelebtes Gemeinwohl heißt auch Transparenz und Kooperation statt Konkurrenz.

Die virtuellen Foren schaffen einen Raum, in dem sich Kommunalvertreter über Themen des Gemeinwohls und Zukunftsthemen für ihre Kommunen informieren und austauschen können.

Hier noch der Link zum Padlet,  GWÖ-Forum für Kommunen- Regionalgruppe Wasserburg (padlet.com) wo einige Informationen zur Veranstaltung zugänglich sind.

Unsere Projekt-Reihe wird vom „Förderfonds Demokratie“ der Stiftung Mitarbeit unterstützt