Zurück
Projekt

Tage des guten Wirtschaftens (TDGW)

Erlebe viele gemeinwohl-bilanzierende Unternehmen jeder Rechtsform live!

Immer mehr Unternehmen stellen unser aktuelles Wirtschaftssytem in Frage und gehen andere Wege. Einer dieser Wege ist die Ermittlung und Förderung des Beitrags zum Gemeinwohl mit Hilfe der Gemeinwohl-Bilanzierung. Allein in Bayern machen dies inzwischen alljährlich über 50 Unternehmen und Vereine.

Eingebettet in die Europäischen und die Deutschen Tage der Nachhaltigkeit rücken wir im Rahmen der Tages des guten Wirtschaftens im Herbst eines Jahres, meist über einen dreiwöchigen Zeitraum, an diversen Orten Bayerns zahlreiche Beispiele guten Wirtschaftens ins Scheinwerferlicht und ermöglichen vielen Menschen, gute Wirtschaftsweisen kennen- & lieben zu lernen!

Hintergrund: Immer mehr Menschen sehnen sich nach einem Wirtschaftssystem, das gut für Mensch und Umwelt ist! Doch auf die Frage, was als gutes Wirtschaften zu betrachten sei, gibt es (noch) keinen demokratischen Konsent. Als GWÖ-Bewegung leisten wir mit unseren heute schon anwendbaren Werkzeugen einen Beitrag dazu, das Gute zu beschreiben und stellen im Rahmen von den TDGW nicht nur unser Verständnis von gut vor, sondern geben auch diversen guten Unternehmen eine Bühne:

Ob Architekt*in, Arzt/Ärztin, Brauer*in oder Steinmetz*in – sie alle zeigen u.a. in ihrer Gemeinwohl-Bilanz, wie sie im Sinne des Gemeinwohls agieren und damit die Zukunft der Wirtschaft bzw. das Wirtschaften der Zukunft prägen!

Nachfolgend findest du ein paar Eindrücke aus den letzten beiden Jahren:
2022 | 2023

Eine Übersicht zu den Mitwirkenden und deren Veranstaltungen (inklusive der genauen Orte und Anmeldeinformationen) in diesem Jahr findest du aller Voraussicht nach ab Mitte August auf www.tdgw.events! (#TDGW2024 #Gemeinwohl #tatenfuermorgen)

In Ergänzung zu den TDGW sind insbesondere Mitgliedsunternehmen mit oder ohne Gemeinwohl-Bilanz auch eingeladen, zum Jahresanfang an unserer Konferenz des guten Wirtschaftens teilzunehmen und/oder im Jahresverlauf als Impulsgebende im Zuge der Momente des guten Wirtschaftens mitzuwirken.