Zurück
Pressebericht

GWÖ im P-Seminar Gymnasium Schongau – Spendenübergabe an Herzogsägmühle

Flohmarkt am Welfen-Gymnasium

Innovatives Flohmarktprojekt zur Förderung der Nachhaltigkeit am Welfen-Gymnasium Schongau

Das P-Seminar Wirtschaft hat in Zusammenarbeit mit der Regionalgruppe AmmerLechLand der Gemeinwohlökonomie (GWÖ) ein einzigartiges und wirkungsvolles Projekt in Angriff genommen. Die Schülerinnen und Schüler veranstalteten zusammen mit Ihrem Lehrer Herr Melzer einen Flohmarkt am Gymnasium.

Dabei wurden gebrauchte Waren angeboten, die in den vorherigen Wochen von den Mitgliedern der Schulfamilie gespendet wurden. Das Angebot reichte von Büchern, Kleidung, Geschirr und Spielzeug bis zu Sportgeräten. Gegen eine freiwillige Spende konnten diese erworben werden. Dieser Ansatz reduzierte nicht nur den Abfall, der in jedem Haushalt durch unbrauchbare Dinge entsteht, sondern förderte auch eine Kultur der Wiederverwendung von Ressourcen innerhalb unserer Schulgemeinschaft.

Die Idee der Gemeinwohlökonomie sieht eine Wirtschaftsordnung vor, die auf ethischen und ökologischen Grundlagen basiert und einen Gegenentwurf zur kapitalistischen Marktwirtschaft darstellt. In einem Experteninterview mit zwei Vertretern des GWÖ-Vereins wurden die Teilnehmer und Besucher über die Auswirkungen von Konsumentscheidungen auf die Umwelt aufgeklärt.

Insgesamt passt dieser Flohmarkt bestens zur kürzlich erlangten Auszeichnung des Welfen-Gymnasiums als Klimaschule. Er hat nicht nur das Bewusstsein für Umweltfragen geschärft, sondern auch eine umfassende Geldspende in Höhe von 1200€ generiert, die an die Diakonie Herzogsägmühle gespendet wurde.

 

Spendenübergabe an Vertreter der Herzogsägmühle:

Unten links: Barbara Osterrieder, Ltg. Fundraising und Spendenservice in der Herzogsägmühle
Oben links: Fabian Melzer, OstR und Durchführung P-Seminar
Mitte: Schülerinnen und Schüler des P-Seminars
Oben rechts: Bernhard O’Connor, Schulleiter und Jonathan Knorr, Herzogsägmühle
Unten rechts: Johanna Hentschke, Vertreterin der Gemeinwohlökonomie Regionalgruppe AmmerLechLand und Begleitung des P-Seminars