Zurück
News

Neue Wege um Mitarbeiter/innen zu finden und binden

Gelungene Veranstaltung der GWÖ Weilheim

Am Donnerstag, den 19.09.2019 trafen sich in den Räumen des NSBE HeimatOffice (Münchener Straße 19, Weilheim) ca. 20 Personen um sich über verschiedene Aspekte der Personalentwicklung auszutauschen.

Der Titel lautete: Neue Wege um Mitarbeiter/innen zu finden und binden

Die Organisatoren konnten erfahrene Referenten für drei Impulsvorträge gewinnen.

Nach der Begrüßung durch Andrea Engelien stellte Brigitte Gronau die Weilheimer Agenda Gruppe zur Gemeinwohl-Ökonomie (=GWÖ) vor und lud die Anwesenden ein sich in der Weilheimer GWÖ Gruppe zu engagieren.

Den ersten Impulsvortrag hielt Christian Kopsch, Leiter des Heimatoffice NSBE, zum Thema

  • Passend Arbeiten, gesund Leben: Mitarbeitern Heimat geben durch Arbeit 4.0

Danach präsentierte der Teamleiter Reha der Agentur für Arbeit Weilheim, Herr Reinhart Michael die Chancen und Möglichkeiten einer Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. Dazu lud er erst einmal ein sich persönlich über den Begriff „Behinderung“ klarer zu werden und erklärte dann die formal rechtlichen Aspekte in Bezug auf Anstellungsverhältnisse. Seine Mitarbeiterin Susanne Meir gab als Reha-AGS Beraterin der Agentur für Arbeit Weilheim Informationen über Beratungsangebote und stand für weitere Fragen zur Verfügung.

Der zertifizierte Gemeinwohl-Ökonomie Berater Jörn Wiedemann sprach im letzten Impulsvortrag über das Thema

  • Wie Werteorientierung die Attraktivität von Arbeitgebern steigert

Hierbei machte er anhand von verschiedenen Studien deutlich, daß die Bedeutung der Vergütung bei der Attraktivität von Arbeitsplätzen an Bedeutung verliert und Werte wie Ehrlichkeit, Toleranz, Freiheit, Hilfsbereitschaft, Respekt und Anerkennung an Bedeutung gewinnen.

Welche Möglichkeiten die GWÖ bietet diese Werte systematisch zu fördern verdeutlichte er an der Berührungsgruppe C. Mitarbeitende in der Gemeinwohl Matrix 5.0:

Sein FAZIT:

  • Mitarbeiter sind wichtig, wenn nicht das Wichtigste für ein Unternehmen.
  • Es lohnt sich, sich systematisch um die Mitarbeiter zu kümmern.
  • Führungsverhalten und Instrumente des letzten Jahrhunderts sind nur noch bedingt wirksam!

Die Gemeinwohl-Ökonomie bietet Arbeitgebern ein wirksames Instrument sich systematisch um die Mitarbeiter zu kümmern. Daß sich das Kümmern um Mitarbeiterzufriedenheit auch für den Arbeitgeber auszahlt ist naheliegend und wird durch Vergleichsstudien bestätigt.

Moderiert durch Saro G. Ratter folgte im großen Kreis ein interessanter Austausch mit allen Anwesenden. Einzelne Aspekte wie „faire Bezahlung“ und „Mitarbeiterzufriedenheit“ wurden weiter vertieft und um die Perspektiven der TeilnehmerInnen erweitert.

Spannende  Gespräche zu zweit und in kleinen Gruppen rundeten den Abend ab. Insgesamt war es eine sehr bereichernde Veranstaltung mit vielen Angeboten der Horizonterweiterung.

Veranstalter: GWÖ Weilheim in Zusammenarbeit mit dem NSBE Heimatoffice

V.i.S.d.P.: Andrea Engelien, Altenstadt + Saro Gerd Ratter, Weilheim von der GWÖ Weilheim