Zurück
News

Gemeinwohl-Ökonomie wird zunehmend Thema an Hochschulen und Universitäten

Auf Initiative von Prof. Szasz wurde nun ein Mini-Symposium zur GWÖ auf die Beine gestellt 

In Bayern befassen sich immer mehr Studierende und Lehrende an Hochschulen und Universitäten mit der Gemeinwohl-Ökonomie. Jüngstes Beispiel ist Oliver Szasz, Professor of Digital Media and Communication Design, der Macromedia Hochschule München, welcher sich in den letzten Monaten und vor allem Wochen intensiv mit der Gemeinwohl-Ökonomie befasst hat. Nun bietet er, in Kooperation mit dem Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V., im Rahmen des Studiengangs M.A. Design Management ein digitales Mini-Symposium an, zu dem die bundesweit über 3.000 Studierenden und alle Lehrenden der Hochschule eingeladen sind. Darüber hinaus ist die englischsprachige Veranstaltung auch für andere Interessierte kostenlos zugänglich. Mehr Informationen und Anmeldung für das Online-Event am 7. Mai finden sich → hier.