Zurück
News

Gemeinwohl-Bilanz im Ergebnisprotokoll des 1. Münchner Nachhaltigkeitskongress

Als anerkanntes und erstrebenswertes Werkzeug zur Nachhaltigkeitsberichterstattung geführt

Anfang Februar fand unter dem Titel „Sustain“ der 1. Münchner Nachhaltigkeitskongress in der Alten Kongresshalle statt. Dazu lud die Münchner Initiative Nachhaltigkeit (MIN) alle zivilgesellschaftlichen Gruppen, Vertreter*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung ein, um den Startschuss für eine langfristige und ressortübergreifende Zusammenarbeit aller Akteur*innen zur Realisierung der 17 SDGs der UN in München zu setzen. Mit dabei waren von der GWÖ u.a. Vorstandsmitglied Alexander Rossner und Maximilian Begovic, GWÖ-Beauftragter der BKK ProVita, die beobachten durften wie im Rahmen der Veranstaltung desöfteren die Gemeinwohl-Ökonomie und -Bilanz zum Gesprächsthema gemacht wurden! Eine Konsequenz: Die Gemeinwohl-Bilanz findet sich in der Abschlussdokumentation der Manufaktur Wirtschaft und Arbeitswelt wieder. Ob die Vertreter*innen der Landeshauptstadt München sich davon beeindrucken lassen, wird sich zeigen: Ein positiver Entscheid zu den beiden noch offenen Anträgen zur GWÖ von Herbst 2018 der ‚Die Grünen Rosa Liste Stadtratsfraktion‘ (1. Antrag, 2. Antrag) würde den bisherigen GWÖ-Entwicklungen im Politischen in Bayern auf jeden Fall nochmals eine gewisse Dynamik verleihen!