Zurück
News

17 Organisationen starteten kürzlich die Gemeinwohl-Bilanzierung!

[RG Südostbayern / Würmtal-Starnberg i.E.] Traunstein/Starnberg: Nachdem sich bereits im letzten Jahr über zehn Organisationen aus Südostbayern auf den Weg gemacht hatten, um Ihre jeweiligen Gemeinwohl-Bilanzen im sog. Peergroup-Verfahren zu entwickeln, starteten dort nun am 30.01. 12 Pioniere um selbiges zu tun: biofair chiemgau, Biohof Klauser, chiemgaukorn, dietzinger + partner, Deckenmanufaktur Traunstein, em chiemgau, forsthaus adlgass, frobenius-foisner-holzeis steuerberatungsgesellschaft mbH, h + m Garten und Landschaft, Poidl Feinkost, Sachranger Dorfladen und Technisches Büro Hiebel GmbH.

Keine zwei Wochen später begaben sich in Starnberg weitere 5 Organisationen (namentlich: Zukunftswerk eG, Öko & Fair Umweltzentrum, Ulenspiegel Druck GmbH & Co. KG, bioculture GmbH und Backhaus Cramer) gemeinsam auf diesen ‚dritten‘ Weg der Gemeinwohl-Bilanzierung nach Matrix 5.0 – alle 3 Wege siehe hier.

Wir wünschen allen Organisationen einen erkenntnisreichen und inspirierenden Prozess!