Okt
21
Mo
Menschenwürde: 2. Vortrag in Traunstein Frau Dr. Habermann – Communing
Okt 21 um 19:00 – 21:00
Herbst-Vortragsreihe: “Menschenwürde“
Mit 4 TOP-Referenten/innen in Traunstein

(Bild)

So kommen Sie zu Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis in Höhe von 8 € (anstatt Abendkasse 10 € – wir hinterlegen an der Abendkasse)
a. Bestellung über kontakt@gemeinwohl-jetzt.de
b. Bestellung über Katholisches Bildungswerk (link bei den jeweiligen Veranstaltungen drücken – s.unten)
c. Abholung zum Vorverkaufspreis im Zallis Naturkost Café

7. Oktober 2019  Dr. Andreas Weber  – Wir sind Allmende!
21. Oktober 2019 Dr. Friederike Habermann  – Commoning – UmCare zum Miteinander
4. November 2019 Dr. phil. Peter Erlenwein – Der WIR-Prozess – mia san mia, oder!?!
28. November 2019 Hans Birkner – Menschenwürde auf dem Prüfstand

Der Reinerlös der Veranstaltungsreihe geht zu 100 % an den gemeinnützigen GWÖ-Verein Bayern – als projektbezogene Spende für die GWÖ-Regionalgruppe Südostbayern.

Hier der Info-Flyer mit ausführlichen Informationen zu den Referent*innen und ihren Vorträgen.


Hier das Veranstaltungsplakat in hoher Auflösung

Fragen/Anregungen/Unterstützungsangebot – bitte melden unter: kontakt@gemeinwohl-jetzt.de

Wir bedanken uns bei diesen Institutionen, Vereine und Unternehmen für die Unterstützung unserer Veranstaltungsreihe – mit link/draufklicken:

   

                                       

              

                  

Okt
22
Di
Knotenpunkt Alpen: „Gemeinwohl-Ökonomie“ in Peißenberg
Okt 22 um 16:00 – 20:00
Okt
23
Mi
Offener Vorstellungs- und Gesprächsabend der GWÖ-Regionalgruppe Würmtal-Starnberg
Okt 23 um 18:30

Treffen für alle Interessierten und Unternehmen, die an der Umsetzung eines ethischen, sozialen und nachhaltigen Wirtschaftsmodells in Kommunen und Firmen arbeiten.

Wir besichtigen die erste Gemeinwohlbäckerei und Eismanufaktur im Landkreis und erfahren eine Menge darüber, was diesen GWÖ-Betrieb von normalen Eisdielen, Bäckereien und Gastrobetrieben bzw. Cafés unterscheidet und wie das praktisch umgesetzt wird. Weiche Faktoren wie Ethik, Menschenwürde, Kundenbeziehungen, Transparenz, ökologisches Verhalten, Kooperation und Solidarität stehen im Mittelpunkt der Gemeinwohl-Bilanz.

Danach Einladung zum Erfahrungs- und Ideenaustausch. Mitglieder der Regionalgruppe Starnberg/ Würmtal stellen sich vor und berichten über ihre Ziele.

Anmeldung unter 089 / 89 311 054

GWÖ-Aktiventreffen
Okt 23 um 19:00 – 21:30
Treffen der Aktiven der Regionalgruppe MR Nürnberg
Okt 23 um 19:00 – 21:30

Treffen der Aktiven aus den Arbeitsgruppen der GWÖ Metropolregion Nürnberg.
Bei Interesse an einer aktiven Mitarbeit können Interessierte gerne dazu kommen.
Bitte telefonisch oder per mail Kontaktaufnahme! Danke!

Okt
24
Do
Podiumsdiskussion „Ist ein anderes Wirtschaften möglich?“ mit Christian Felber in München
Okt 24 um 19:00 – 22:00
Okt
25
Fr
Contemplative Science Symposium 2019 in Fürstenfeldbruck
Okt 25 – Okt 27 ganztägig
Contemplative Science Symposium 2019 in Fürstenfeldbruck @ Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Vom 25. bis 27. Oktober 2019 findet in Fürstenfeldbruck (Nähe München) ein internationales Symposium unter dem Motto „BEYOND CONFINES – Integration von Wissenschaft, Bewusstsein und Gesellschaft“ statt. Das Contemplative Science Symposium (CSS) an der Schnittstelle von Forschung und Kontemplation zielt darauf ab, verschiedene Disziplinen und sich ergänzende Wissenstraditionen zu vereinen. Mit international renommierten Sprechern wie Dan Siegel, Wolf Singer, Roshi Joan Halifax und Christian Felber (Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie; am 26. Oktober) bietet die europäische Konferenz ihren Teilnehmern ein breites Spektrum an Impulsen und Gedankenanstößen.

 

Mind & Life Europe, eine gemeinnützige Organisation die vom Dalai Lama mitbegründet wurde, initiiert hierzu einen interdisziplinären Erfahrungsaustausch, bei dem Ergebnisse in den Bereichen Politik, Ernährung, Bildung, Neuro-Phänomenologie, Ost-West-Anthropologie und Wirtschaft präsentiert und diskutiert werden. Um herkömmliche Grenzen zu überschreiten, können die Teilnehmer durch Workshops, Poster-Sessions, und Breakout-Treffen aktiv am Entstehungsprozess einer kollaborativen und kreativen Integration von Wissenschaft, Bewusstsein und Gesellschaft mitwirken. Insgesamt zielt das Contemplative Science Symposium darauf ab, die europaweite Gemeinschaft von Experten und Praktikern auszubauen, die sich dem Feld der kontemplativen Wissenschaft anschließen und einen eigenen Beitrag leisten wollen.

 

Hinweis: Das Symposium wird komplett in Englisch gehalten! Mehr: Flyer

Transformation gestalten – nachhaltig vernetzt. Zweiter Nürnberger CSR-Tag
Okt 25 um 11:30 – 17:00
Transformation gestalten - nachhaltig vernetzt. Zweiter Nürnberger CSR-Tag @ Altes Rathaus

Wie können sich Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Bürger/-innen für mehr Nachhaltigkeit in der Kommune engagieren? Wie sollen Städte und Bürgergesellschaften in einem demokratisch geeinten Europa aussehen? Welche Rollen spielen Klimawandel und technische Innovationen?
Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr steht jetzt das Programm für den 2. Nürnberger CSR-Tag. Unter dem Titel „Transformation gestalten – nachhaltig vernetzt“ werden interessierte Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Bürger/-innen spannende Themen rund um das Thema Nachhaltigkeit und Verantwortung bearbeiten und deren regionale Relevanz diskutieren. Präsentiert werden inspirierende Good Practice Beispiele. Dabei wird der Bogen geschlagen vom Engagement für Demokratie über technische Innovation bis hin zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft. Das abschließende Highlight bildet ein Barcamp, bei dem das Publikum eingeladen wird, sein Anliegen zum Thema zu machen.

Mitglieder der GWÖ-Regionalgruppe MR Nürnberg nehmen teil und diskutieren mit. Der CSR-Tag soll Impulsgeber und Informationsplattform zugleich sein. Wie können sich Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Bürger/-innen für mehr Nachhaltigkeit in der Kommune engagieren? Wie sollen Städte und Bürgergesellschaften in einem demokratisch geeinten Europa aussehen? Welche Rollen spielen Klimawandel und technische Innovationen?
Bild: Paloma Lang / Stadt Nürnberg

Okt
29
Di
Burgkirchen: Info-Vortrag Franz Galler zu „Enkeltauglich Leben“
Okt 29 um 19:00 – 20:30

Damit unsere Kinder und Enkel gut leben können

Hinterlassen wir eine Welt, die lebenswert ist?
Enkeltauglich Leben“ ist ein intensiver Weg um den eigenen Lebensstil zu hinterfragen und vor allem auch zu ändern.

Die Kolpingsfamilie Burgkirchen lädt ein, das Konzept und die Idee kennenzulernen:
Dienstag, 29.10.2019 um 19.00 Uhr
Pfarrheim, Rupertusstr. 8,
84508 Burgkirchen an der Alz
Referent
Franz Galler

Nov
4
Mo
Enkeltauglich leben (Sulzbach-Rosenberg). Das Spiel, das Deine Welt verändert (6-teilig)
Nov 4 um 18:00 – 20:30

Start von sechs Abenden: 4.11.19, 2.12.19, 13.1.20, 10.2.20, 9.3.20 und 6.4.20. Referent: Thomas Mönius, Nürnberg