Sep
21
Fr
Seminar: „Deutschland im Spannungsfeld zwischen Wachstum und Nachhaltigkeit?“
Sep 21 um 17:00 – Sep 23 um 14:00

[Schloss Aspenstein, Kochel am See] Vom 21. – 23.09. veranstaltet die Georg-von-Vollmar Akademie ein Wochenendseminar unter dem Titel: „Deutschland im Spannungsfeld zwischen Wachstum und Nachhaltigkeit?“. Im Zentrum steht dabei die Frage: „Unser Wachstumszwang stößt an ökologische Grenzen. Doch wie können Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit unter einen Hut gebracht werden?“.

Kurzbeschreibung des Seminars:
Dieses Seminar sucht nach Antworten aus der Sicht der klassischen Volkswirtschaft, der Nachhaltigkeitsforschung sowie auch mit den Ansätzen der Gemeinwohlökonomie. Wir wollen wissen, was auf politischer und wirtschaftlicher Ebene sowie im Verantwortungsbereich jedes Einzelnen unternommen werden kann oder auch – im Angesicht schwindender Ressourcen – unternommen werden muss. Mittels praktischem Erforschen und interaktivem Austausch diskutieren wir, ob Ansätze auf individueller Ebene gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen verändern können.

Programm des Seminars:
Das komplette Programm kann hier eingesehen werden.Ein Auszug sei hier bereits genannt: Am Samstag, den 22.09., ab 16.00 Uhr moderiert GWÖ-Mitgestalter Nikolaus Teixeira das Rollenspiel „Wie wollen wir wirtschaften?“ mit anschließender Diskussion.

Mehr zum Seminar:
Die ganze Beschreibung auf der Website der Georg-von-Vollmar Akademie

Sep
24
Mo
GWÖ-Radio auf Radio Lora (92,4 MHz, lora924.de)
Sep 24 um 20:00 – 21:00
GWÖ-Radio auf Radio Lora (92,4 MHz, lora924.de)

Die Gemeinwohl-Ökonomie Bayern ist in 2018 regelmäßig „on air“ auf Radio Lora auf 92,4 MHz oder im Livestream unter www.lora924.de – und zwar jeden vierten (4.) Montag in ungeraden Monaten von 20 bis 21 Uhr.

Andrea Behm und Rainald Schwarz berichten aus dem Studio und sind offen für Themen und Ideen, die aus Reihen der GWÖ-Bewegung und darüber hinaus kommen.

Das Themen dieses Mal – siehe Teaser:


Nächster und letzter Sendetermin in 2018: 
26.11.

Hinweis: Nachhören wird man alle Sendungen hier können.

Sep
25
Di
Treffen Fokusgruppe Bildung in München
Sep 25 um 19:00 – 21:00

Allmonatliches Treffen, 19.00 Uhr, München: Treffen der Fokusgruppe Bildung rund um Renate Arnold. Veranstaltungsort: Impact Hub Munich, Gotzinger Str. 8, 81371 München. Veranstalter: [RG München] Fokusgruppe Bildung. Bei Interesse, bitte um vorherige Kontaktaufnahme zur genannten Koordinatorin.

Vortrag Franz Galler: Die Gemeinwohl-Ökonomie – ein ethisches Wirtschaftsmodell
Sep 25 um 19:30 – 22:00

Was ist sie und wie kann sie umgesetzt werden?
„Diese Wirtschaft tötet!“, hat Papst Franziskus in seiner „Evangelii Gaudium“ verkündet. In der Enzyklika „Laudato si“ fordert er, die Ökonomie zu verändern.
Die Gemeinwohl-Ökononmie (GWÖ) ist eine Bewegung hin zu einem ethischeren Wirtschaftsmodell, in der Motive und Ziele von Gewinnorientierung und Konkurrenz hin zu Gemeinwohlstreben und Kooperation „umgepolt“ werden. Die GWÖ sieht Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und Mitentscheidung als zentrale Werte des menschlichen Handelns. Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens.
Termin: Dienstag, 25.09.2018 von 19.30-21.00 Uhr

Referent: Franz Galler, Ainring, Koordinator Gemeinwohl-Regionalgruppe Südostbayern

Ort: Berchtesgaden, Kolpingheim, Rathausplatz, D-83471 Berchtesgaden

Sep
27
Do
Parteien-Hearing „(K)Eine Wirtschaft fürs Gemeinwohl? – Antworten aus der Politik“ in München
Sep 27 um 18:30 – 22:30
Parteien-Hearing "(K)Eine Wirtschaft fürs Gemeinwohl? - Antworten aus der Politik" in München @ Hochschule für Philosophie

Einladung zum 27. September 2018

(K)Eine Wirtschaft fürs Gemeinwohl? – Antworten aus der Politik

Hochschule für Philosophie | München
Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Parteien-Hearing mit

  • NN, CSU
  • Florian von Brunn, SPD
  • Ates Gürpinar, Die Linke
  • Stephan Lessenich, Mut
  • Gabriele Neff, FDP
  • Michael Piazolo, FW
  • Thomas Prudlo, ÖDP
  • Katharina Schulze, Grüne

Interessiert? Dann einfach hier Interesse zeigen.

Hinweis: Auf dieser Veranstaltung werden Film- und Tonaufnahmen gemacht, mit deren späteren Verwendung Sie sich durch den Besuch der Veranstaltung einverstanden erklären.

2. Treffen Gemeinwohl JETZT in Traunstein
Sep 27 um 19:00 – 21:30

Nach dem erfolgreichen 1. Gemeinwohl-Konvent in Traunstein beim Festival der Utopie laden wir alle, die bei Gemeinwohl JETZT mitmachen wollen.
Am 12. Juli trafen sich 16 Interessierte in Traunstein zum gegenseitigen Kennenlernen. Dabei wurden auch die Themen für das nächste Treffen fixiert.
Wir treffen uns zum 2. Folgetreffen am 27. September um 19 Uhr im Kath. Bildungswerk in Traunstein, Vonfichtstr. 1.

Wir bitten um Anmeldung per Email unter kontakt@gemeinwohl-jetzt.de – Sie erhalten rechtzeitig per Email eine Einladung mit dem Programm unseres 2. Folgetreffens von Gemeinwohl JETZT.

Einfach mitmachen!

Wir wollen die Zeit der falschen Kompromisse zu Lasten der nächsten Generationen, der Benachteiligten und der Umwelt JETZT beenden.
Aus diesem Grund setzen wir uns aktiv für eine Neuausrichtung hin zu einer schöpfungs-verantwortlichen Lebensweise ein. Wir wollen die notwendigen Weichen stellen, damit die Lebensmöglichkeiten auf unserer Erde erhalten bleiben udn Ressourcen sinnvoll eingesetzt werden.

Wir freuen uns über zahlreiche Interessierte, die innerhalb unserer Leitplanken mitmachen, unsere Initiative Gemeinwohl JETZT unterstützen udn direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung umsetzen wollen!

Beteiligen kann sich grundsätzlich jede*r (auch außerhalb des Landkreises Traunstein) ab 14 Jahren, der bzw. die einmal unsere „Gemeinwohl-Leitplanken“ bewertet hat.

Öffentliches Regionalgruppentreffen
Sep 27 um 19:30 – 21:30

u.a. Zeit zum Kennenlernen, Vorstellung der Aktivitäten der Regionalgruppe sowie der Gesamtbewegung der GWÖ

Sep
28
Fr
Hüttenwochenende „Einfach Leben!“ in Eisenärzt
Sep 28 – Sep 30 ganztägig

Einfacher Leben

Ein Wochenende gemeinsam & bewusst auf der Alm

Freitag, 28.09. bis Sonntag, 30.9.2018
Parkplatz Diesselbach (Waldkindergarten), Diesselbachweg 6, 83313 Eisenärzt

Du möchtest umweltbewusst, ökologisch, fair, nachhaltig oder achtsam Leben?
Das möchten wir an diesem Wochenende ausprobieren. Beim gemeinsamen Zusammenleben in der Holzknechthütte ohne großen Komfort wandern wir auf einsamen Wegen und sitzen am plätschernden Bach in der Natur. Wir haben Zeit für uns selbst und für Gespräche mit Gleichgesinnten. Wir wollen uns austauschen über unseren Alltag und Ideen sammeln, die gut für ein „einfaches Leben“ sind.
Treffpunkt ist der Parkplatz am Diesselbach (Waldkindergarten). Von dort gehen wir zu Fuß in 30 min. zur Berghütte. Eine Anfahrt mit der Bahn bis Eisenärzt ist möglich.
Die Kosten für Getränke und Essen teilen wir auf. Jeder kann etwas aus dem eigenen Garten mitbringen.

Referent/en :
Herbert Buchner, Siegsdorf – Tel.Nr. 08662-663831
Anna Maria Lamers, Traunwalchen – Tel.Nr. 08669-7504

Anmeldung auch hier über KBW Traunstein

Kosten ca. € 30.00 je Person für die Hütte
Das gute Leben für alle oder wie geht eigentlich enkeltauglicher Klimaschutz?
Sep 28 um 19:30 – 21:00
Das gute Leben für alle oder wie geht eigentlich enkeltauglicher Klimaschutz? @ Lesecafé Erlangen

In 2018 feiern wir 200 Jahre bayerische Verfassung. U.a. heißt es dort: „Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ist … der besonderen Fürsorge jedes einzelnen und der staatlichen Gemeinschaft anvertraut.“ In unserem Alltag sehen wir davon leider wenig. Alle Bereiche unseres Lebens, auch der Klimaschutz oder die Energiewende, sind stark von wirtschaftlichen Überlegungen bestimmt.

Welchen Rahmen bräuchte es für einen enkeltauglichen Klimaschutz? Die Gemeinwohlbewegung hat vor acht Jahren ein alternatives Wirtschaftsmodell entwickelt, die sogenannte Gemeinwohl-Ökonomie. Die mittlerweile internationale Bewegung hat sich unseren Verfassungszielen (s.o.) verschrieben und will die Wirtschaft wieder vom Kopf auf die Füße stellen, insbesondere auch den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

Der interaktive Vortrag gibt Einblick in die internationale Mitmach-Bewegung und ihre Werte, erläutert an Praxisbeispielen wie eine klimataugliche Wirtschaft aussehen könnte und möchte mit den Teilnehmern am Ende ins Gespräch kommen, wie in unserem Landkreis „enkeltauglicher Klimaschutz“ aussehen könnte.

Referent

Andreas Jenne, Koordinator GWÖ Regionalgruppe Metropolregion Nürnberg

Das gute Leben für alle oder wie geht enkeltauglicher Klimaschutz
Sep 28 um 19:30 – 21:00

In 2018 feiern wir 200 Jahre bayerische Verfassung. U.a. heißt es dort: „Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ist … der besonderen Fürsorge jedes Einzelnen und der staatlichen Gemeinschaft anvertraut.“ In unserem Alltag sehen wir davon leider wenig. Alle Bereiche unseres Lebens, auch der Klimaschutz oder die Energiewende, sind stark von wirtschaftlichen Überlegungen bestimmt. Welchen Rahmen bräuchte es für einen enkeltauglichen Klimaschutz?

Der interaktive Vortrag gibt Einblick in die internationale Mitmach-Bewegung der GWÖ und seinem Wirtschaftsmodell, das sich insbesondere auch dem Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen verschrieben hat. Er möchte mit den Zuhörern ins Gespräch kommen, wie in unserer Region „enkeltauglicher Klimaschutz“ aussehen könnte.