Ethisch wirtschaften, nachhaltig leben: Gründung der GWÖ-Regionalgruppe Regensburg

Am 21. November 2019 fanden sich im Prüfeninger Kavalierbau knapp 90 Regensburger*innen ein, die sich künftig in der Gemeinwohl-Ökonomie in und um Regensburg engagieren möchten. 20 anwesende Privatpersonen, Unternehmen und Vereine wurden noch am selben Abend Gründungsmitglieder der GWÖ-Regionalgruppe.

Gründungsmitglieder der Regionalgruppe Regensburg (Foto: Georgina Forstner)

Ab 15:00 Uhr konnten sich die Besucher der Veranstaltung an diversen Informationsständen über die Visionen, Ziele und Angebote der Gemeinwohl-Ökonomie informieren. Um 17:00 Uhr eröffneten die Regionalgruppenkoordinator*innen Laila Zink und Bernhard Sirl den offiziellen Teil, der mit einem herzlichen Grußwort der Landrätin des Landkreises Regensburg, Tanja Schweiger, abgerundet wurde.

Danach gab Harro Colshorn, Vorstandsvorsitzender des Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e. V., detaillierte Einblicke in die GWÖ. Thorsten Grantner, Geschäftsführer der OmniCert GmbH und Umweltgutachter informierte über Nachhaltigkeitsmanagement-Systeme und wie Unternehmen Gemeinwohl-Transparenz zeigen können.

Zwischen den Vorträgen verwöhnte Marek Zink die Besucher mit einigen selbstgeschriebenen Liedern. Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Spender*innen wie die Ökokiste Kößnach, Sonnentor, Füllgut, Spontan Vegan (Estella Schweizer) und Patisserie Anna Fronek.

Bereits am 03.12.2019 findet das nächste öffentliche Treffen der Regionalgruppe um 18:30 Uhr im Degginger in Regensburg statt. Für Unternehmer*innen, die sich für die GWÖ-Bilanzierung interessieren, findet an gleicher Stelle und Uhrzeit am 15.01.2020 der erste GWÖ-Unternehmerzirkel statt. Jede/r Interessierte ist herzlich eingeladen.