Gemeinwohl-Ökonomie – Multiplikator*innen-Fortbildung überzeugt

Fazit der 20 Teilnehmer*innen fällt durchweg positiv aus

Im Bereich der Bildungsarbeit konnte die erste GWÖ-Multiplikator*innen-Fortbildung (*) in Bayern – noch kurz vor dem allgemeinen corona-bedingten Shutdown – am 13. und 14. März durchgeführt werden.

Laut den beiden Fach-Koordinator*innen für Bildung Renate Arnold und Thea Wolf (erreichbar via bayern-bildung@list.ecogood.org) war diese Fortbildung – dank guter Rahmenbedingungen im Münchner Zukunftssalon, der bewährten Moderation von GWÖ-Bildungsreferent Johannes Dolderer und der spürbaren Motivation aller Teilnehmer*innen aus weiten Teilen Bayerns – ein voller Erfolg. 

Auf Basis des großen Interesses der Teilnehmer*innen an den vorgestellten Bildungsmaterialien entwickelten sich, so die Koordinator*innen weiter, tiefgehende Diskussionen, die auch in den Pausen lebhaft blieben und zeigten wie anregend bzw. ansprechend der Inhalt ist und wie gut er an diesen beiden Tagen vermittelt wurde.

Bestätigt wurden diese Einschätzungen bspw. durch Rückmeldungen wie diese: „die beiden Tage waren super lehrreich und kurzweilig, obendrein habe ich mich „sauwohl“ gefühlt. Danke“, „nochmal herzlichen Dank für die schöne anregende Fortbildung“ und „Es war eine wundervolle Atmosphäre, die ihr geschaffen habt, ein inspirierender Raum und Impulse die Mut gemacht haben um weiter hinter dem zu stehen, was einem wirklich wichtig ist.“

Hiervon getragen hoffen die beiden Koordinator*innen bzw. wir alle nun, dass sich ein permanenter Zuwachs an GWÖ-Bildungsreferent*innen in Bayern einstellt und zugleich, dass von Seiten der Schulen nach den corona-bedingten Schließungen auch Nachfragen kommen.

(*) Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des