Ebersberger Veranstaltung war voller Erfolg

31 Anwesende konnte das erste Präsenz-Meeting unserer neu gegründeten Regionalgruppe Ebersberg verzeichnen, eine hohe Zahl, trotz Corona und ohne öffentliche Werbung! Wir hatten lediglich interessierte Personen angeschrieben.

Christoph Lochmüller und Johannes Rumpfinger aus Hohenlinden, Hermann Maier aus Grafing, sowie Lakhena Leng und Georg Hengster aus Ebersberg führten durch die 2-stündige Veranstaltung im Bürgersaal „Unterm First“ in Ebersberg.

Ziel war es, über die Gemeinwohl-Ökonomie in Theorie und Praxis zu informieren und vor allem neue Aktive für die Mitarbeit in der Regionalgruppe zu finden. Letzteres war insofern ein Erfolg, da fünf Teilnehmer*innen unmittelbar für die Mitarbeit gewonnen wurden und viele der Anwesenden weiterhin über die Aktivitäten der Regionalgruppe informiert bleiben wollen.

Den Vorträgen zu Theorie und Praxis der Gemeinwohlökonomie folgte eine angeregte Diskussion und es wurde deutlch, dass die Ideen bei vielen sehr unterschiedlichen Menschen auf großes Interesse treffen.

Am 30.10.2020 folgt die nächste Veranstaltung mit dem Fokus auf Gemeinden.

Gemeinwohlökonomie Ebersberg