BEf entwickelt Manifest für Wirtschaft und Politik

GWÖ als Mitinitiator für mehr Verantwortung und Tatkraft in der Wirtschaft

Anfang April fand in Bozen das erste BEST ECONOMY forum, kurz BEf, statt, das von Bioland, Bio Hotels und der Gemeinwohl-Ökonomie organisiert wurde. An drei Tagen trafen sich rund 200 Unternehmer*innen, Wissenschaftler*innen, Politiker*innen, Studierende und Interessierte in der Bozner Eurac Research zum Austausch von Ideen und konkreten Vorschlägen für eine neue gemeinwohl-orientierte Wirtschaftswelt.

Die Teilnehmer*innen, darunter aus Bayern bspw. Forum Nachhaltig Wirtschaften, Ver.de, Ökoring, Neumarkter Lammsbräu, Andechser Natur, IL CIELO, Fridays for Future München, u.v.m., haben ein progressives Manifest (PDF) erarbeitet, welches konkrete Handlungsmaßnahmen für Vertreter*Innen der Wirtschaft und Politik zur Erreichung der Agenda 2030 enthält – bezogen auf die kommenden zwei, fünf und zehn Jahre.

Aufgrund des positiven Feedbacks zu dieser Auftaktveranstaltung, zu dessen Gelingen nicht unwesentlich unser Vorstandsvorsitzender Bioland-Gärtner Harro Colshorn (auch an seinem 70. Geburtstag vor Ort) beigetragen hatte, wurde das nächste BEST ECONOMY forum bereits terminiert: 20. bis 22. April 2021 (Save the date!!!).

Zur Website des BEf
Zur ursprünglichen Ankündigung