Deutlich positivere Auswirkungen auf unser aller (Zusammen-)Leben gegenüber dem Status Quo versprechen sich von der Gemeinwohl-Ökonomie inzwischen zahlreiche bayerische Unternehmen und belegen dies – zumindest für ihren Wirkungsbereich – bereits mit einer Gemeinwohl-Bilanz.

Allerdings ist die breite Unterstützung aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft bzw. Bürger*innen zur Entstehung einer Gemeinwohl-Ökonomie nötig. Hierzu bietet der Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. zahlreiche Einstiegs-, Unterstützungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten:

Zum Einstieg
  • Über GWÖ informieren
    • via einer Auswahl von Medien (Literatur, Radio- und Filmbeiträge), oder ausführlicher auf ecogood.org.
    • via Besuch einer Veranstaltung (siehe Kalender in der rechten Seitenleiste)
  • Über aktuelle Entwicklungen der GWÖ auf dem Laufenden bleiben
  • GWÖ ausprobieren
    • auf individueller Ebene:
      Selbsttest der GWÖ Steiermark machen (ggfs. mit Unterstützung durch das entsprechende Handbuch)
    • auf organisationaler Ebene:
      Schnelltest für Organisationen machen (Achtung: Basis/Beschreibung bildet (alte) Gemeinwohl-Matrix 4.1)
  • Detaillierte Auskunft zum Einstieg via Kontakt
Zum Unterstützen und Mitgestalten
  • In GWÖ-Unterstützerliste eintragen
  • GWÖ-Infomaterial (keine Print-Version) teilen
    • Flyer mit aktueller Gemeinwohl-Matrix 5.0 und Vision und Mission: hier.
    • Flyer mit aktueller Gemeinwohl-Matrix 5.0 und 10 Punkten: hier.
    • Flyer/Folder mit aktueller Kurzbeschreibung von Modell und bayerischer Bewegung: hier.
  • Veranstaltung mit GWÖ-Beteiligung organisieren und bspw. Referent*innen anfragen
  • GWÖ-Spender*in werden
  • Mit GWÖ-Community kooperieren: international oder regional
    • GWÖ-Vereinsmitglied werden
      Sie haben die Möglichkeit, den Weg der Gemeinwohl-Ökonomie in Bayern und international auch strukturell mitzugestalten – einfach indem Sie als Privatperson, Unternehmen (Organisation), Verein und/oder Kommune Mitglied werden.
    • GWÖ-Unternehmen werden
      Nur wie? Einfach Gemeinwohl-Bericht erstellen und als Gemeinwohl-Bilanz testieren lassen – individuell oder zusammen mit anderen Unternehmen im Peergroup-Verfahren (Kurzinformation Gemeinwohl-Bilanz einsehen). Darüber hinaus engagieren sich Gemeinwohl-Unternehmen aber auch indem sie GWÖ-Inhalte in ihren Netzwerken thematisieren und mit anderen Gemeinwohl-Unternehmen kooperieren, in regionalen Fokus-/Arbeitsgruppe(n) & dem Akteur*innenkreis Unternehmen mitwirken.
    • GWÖ-Bildungseinrichtung werden
      Nur wie? Einfach Gemeinwohl-Bericht erstellen und als Gemeinwohl-Bilanz testieren lassen – individuell oder zusammen mit anderen Unternehmen im Peergroup-Verfahren (Ggfs. erneut Kurzinformation Gemeinwohl-Bilanz einsehen). Darüber hinaus engagieren sich Gemeinwohl-Bildungseinrichtungen aber auch indem sie Lehre und Forschung zur GWÖ initiieren und durchführen, in regionalen Fokus-/Arbeitsgruppe(n) & dem Akteur*innenkreis Jugend & Bildung und/oder Forschung & Wissenschaft mitwirken.
    • GWÖ-Gemeinde werden
      Nur wie? Kommunen unterstützen den Gesamtprozess der GWÖ per Gemeinde-/Stadtratsbeschluss und u.a. durch folgende Aktivitäten: 1) Gemeinwohl-Bericht erstellen und als Gemeinwohl-Bilanz testieren lassen 2) Förderung von Gemeinwohl-Bilanzen 3) Ermöglichung eines Kommunalen Wirtschaftskonvents.
  • Vor Ort bei der GWÖ mitmachen
  • Detaillierte Auskunft zum Unterstützen und Mitgestalten via Kontakt