Vortrag „Gemeinwohl-Ökonomie“ u.a. von Günter Grzega in Weilheim

Wann:
2. Mai 2016 um 19:30
2016-05-02T19:30:00+02:00
2016-05-02T19:45:00+02:00
Wo:
Regionalzentrum St. Anna
Waisenhausstraße 1
82362 Weilheim
Preis:
Kostenlos

Der Agenda21-Arbeitskreis „Gemeinwohl-Ökonomie“ (kurz: GWÖ) lädt zu einer Info-Veranstaltung mit anschließender Diskussion ein.

Unter dem Titel „Gemeinwohl-Ökonomie: Ein Wirtschaftsmodell für unsere Zukunft“ möchte der Arbeitskreis den Besuchern die Grundzüge der GWÖ vorstellen. Hierzu sind interessante Referenten eingeladen: GWÖ-Botschafter Günter Grzega ist ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Sparda Bank München und Mitglied des Senats der Wirtschaft Deutschland. Des Weiteren Herzogsägmühle-Direktor Wilfried Knorr. Herzogsägmühle hat sich gerade intensiv mit der Gemeinwohl-Ökonomie auseinandergesetzt und ist mit rund 1400 Mitarbeitenden der zweitgrößte Arbeitgeber im Landkreis und größter Anbieter sozialer Arbeit im Pfaffenwinkel. Das Referenten-Trio vervollständigt Jörn Wiedemann, 1. Vorstand des gemeinnützigen Vereins Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V..

In der anschließenden Diskussion ist Raum für Fragen und Anregungen, wie die Grundprinzipen der GWÖ – u. a. Ökologische Nachhaltigkeit und  Soziale Gerechtigkeit – in dem gerade in der Entstehung befindlichen neuen Leitbild der Stadt Weilheim zum Tragen kommen können. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Der AK Gemeinwohl-Ökonomie trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat, Infos unter 0881-637628.

Gerne kann diese mail weitergeleitet werden. Hier noch etwas zur Einstimmung: http://www.spiegel.de/reise/deutschland/suedtiroler-oeko-pioniere-zum-wohl-a-1088770.html