„Der Zukunft ins Auge blicken – Gemeindeentwicklung ganzheitlich betrachten“ 6. Gemeinwohl-Forum für Kommunen

Wann:
20. Juli 2021 um 19:00 – 20:30
2021-07-20T19:00:00+02:00
2021-07-20T20:30:00+02:00
Wo:
ZOOM
Zugangsdaten werden nach Anmeldung verschickt
Kontakt:
„Der Zukunft ins Auge blicken –Gemeindeentwicklung ganzheitlich betrachten“
Betrachten wir, welche Themen uns in letzter Zeit beschäftigt haben, dann ist eines gewiss:
Viel verändert und wandelt sich! Das macht auch vor unseren Kommunen nicht halt.
Einen großen Vorteil in einer sich wandelnden Welt haben diejenigen, die agieren statt reagieren. Dazu ist es
wichtig in einem ersten Schritt zu analysieren und bewusst die eigene Situation unter die Lupe zu nehmen:
„Wo stehen wir und was brauchen wir als Gemeinde?“ Um dann in einem zweiten Schritt der Zukunft ins
Auge zu blicken, um die größten Hebel zu definieren und Ziele und Maßnahmen zu entwickeln.
Im 6. Virtuellen Gemeinwohl-Forum für Kommunen
beschäftigen wir uns mit folgenden Fragestellungen:
– Was macht eine ganzheitliche Gemeindeentwicklung aus?
– Wie kann so ein Prozess gestaltet werden?
– Welche Vorteile bietet die Gemeindeentwicklung auf Basis der Gemeinwohl-Ökonomie?
Wenn Sie sich mit diesen Themen beschäftigen, sind Sie in unserem Forum genau richtig!
Unsere Referentin Ulrike Amann ist Expertin für Veränderungsprozesse in Kommunen. Sie begleitet als
GWÖ-Beraterin in Österreich Kommunen und gestaltet gemeinsam mit den Gemeinden unterschiedlichste
Prozesse der Gemeindeentwicklung. Ihr ist dabei das Wichtigste, die Gemeinden ganzheitlich zu betrachten
und spezifisch auf die Bedürfnisse der Kommunen einzugehen.
Unser Referent Helmut Giesinger aus der Gemeinde Mäder in Vorarlberg wird uns von seinen Erfahrungen
berichten, wie die Gemeindeentwicklung in Mäder initiiert und umgesetzt wurde und welche Vorteile er für
die Gemeindeentwicklung auf Basis der Gemeinwohl-Ökonomie sieht.
Informationen zur Veranstaltung
Wann?
Am Dienstag, 20.07.2021 von 19:00 bis 20:30 Uhr
(Zugang ab 18.30 Uhr offen)
Wo?
Virtuelle Zoom Veranstaltung, der Zugangs-Link wird Ihnen einige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.
Ein Konto bei Zoom ist NICHT erforderlich!
Was kostet das?
Wir freuen uns, wenn Sie für dieses wichtige Thema Ihre Zeit investieren, weitere
Kosten entstehen nicht! Da wir die Veranstaltung als Verein ehrenamtlich anbieten freuen wir uns über
Spenden (Verwendungszweck RG Wasserburg), Link auf (https://bayern.ecogood.org/altlandkreis-wasserburg/)
Wer ist da alles dabei?
Bürgermeister*innen, Stadt- und Gemeinderät*innen, sowie
Geschäftsführer*innen aller Kommunen des Landkreises Rosenheim und des Altlandkreises Wasserburg
Wer ist der Veranstalter?
Die Regionalgruppe Altlandkreis Wasserburg ist Mitglied des
gemeinnützigen Gemeinwohl-Bayern e.V. (https://bayern.ecogood.org)
Unsere Projekt-Reihe wird vom „Förderfonds Demokratie“
der Stiftung Mitarbeit unterstützt.
Wichtig:
Bitte melden Sie sich bis spätestens 18.07.2021 unter folgender E-Mail-Adresse an:
altlandkreis-wasserburg@ecogood.org