3. Virtuelles Gemeinwohl-Forum für Kommunen

Wann:
26. Januar 2021 um 19:00 – 20:30
2021-01-26T19:00:00+01:00
2021-01-26T20:30:00+01:00
Wo:
Online
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Albert Bernstetter, Werner Furtner

Einladung zum 3. Virtuellen Gemeinwohl-Forum „Zukunftsorientiertes Bauen in Kommunen aktiv umsetzen“

für Bürgermeister*innen, Bürgermeister, sowie Mitglieder der Gemeinderäte und Stadträte

am Dienstag, 26.01.2021, 19:00 Uhr mit Dr. Heide Schuster, Architektin und Ingenieurin aus Waging am See, Dozentin an der TUM.

Nach den zwei Virtuellen Gemeinwohl-Foren im Juli und Oktober 2020 zu den Themen Gemeinwohl in Kommunen und Bürgerbeteiligung hat sich die Regionalgruppe GWÖ Altlandkreis Wasserburg aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen entschieden, das Gemeinwohl-Forum auch im Jahr 2021 fortzuführen. Dabei wird unsere Projekt-Reihe „Virtuelles Gemeinwohl-Forum für Kommunen“ vom „Förderfonds Demokratie“ der Stiftung Mitarbeit unterstützt.

Im Rahmen des Projekts sind bis Ende 2021 fünf virtuelle Foren, eine Exkursion und ein Präsenz Workshop zu unterschiedlichen Zukunftsthemen geplant. Die virtuellen Foren schaffen einen Raum, in dem sich Kommunalvertreter über Themen des Gemeinwohls und Zukunftsthemen für Kommunen informieren und austauschen können.

Die Themenanregung für das 3. Virtuelle Forum am Dienstag, den 26.01.2021 – „Zukunftsorientiertes Bauen in Kommunen aktiv umsetzen“ – kam mehrfach aus den Reihen der kommunalen Teilnehmenden der vergangenen Veranstaltungen. Eingeladen sind alle interessierten Bürgermeister, Gemeinderäte und Verwaltungsangestellte der Kommunen aus dem Landkreis Rosenheim und dem Altlandkreis Wasserburg am Inn.  Interessierte melden sich bitte noch bis 25.01.2021 per mail unter altlandkreis-wasserburg@list.ecogood.org

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir für dieses Virtuelle Forum eine Referentin aus der Region gewinnen konnten. Dr. Heide Schuster, Architektin und Ingenieurin aus Waging am See, beschäftigt sich seit 20 Jahren mit den Themen „Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau, Ortsspezifisches Bauen und Nutzung ansässiger Ressourcen und Mittel“. Neben ihrer praktischen Arbeit als Architektin (blaustudio.de) ist Dr. Heide Schuster als Dozentin für Nachhaltiges Bauen an der TUM tätig.

Wie läuft das virtuelle Gemeinwohl-Forum ab?

Das Forum dauert etwa 1,5 h.

Nach einem Referentenvortrag zu einem ausgewählten Gemeinwohl-Thema haben die Teilnehmenden in virtuellen Diskussionsgruppen die Möglichkeit, sich über eigene Erfahrungen und Praxisbeispiele auszutauschen. Nach dem Motto „Man muss das Rad nicht immer wieder neu erfinden und von positiven Beispielen lernen“ wollen wir den Kommunen in der Region eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung bieten. Gelebtes Gemeinwohl heißt auch Transparenz und Kooperation statt Konkurrenz.

Nachhaltiges Bauen ist in aller Munde. Aber was bedeutet es im Einzelnen und welche Lösungsansätze gibt es für nachhaltiges, zukunftsorientiertes Bauen in Kommunen? Die Herausforderungen an die Kommunen im Bereich Bauen werden immer größer. Diese Themen spielen eine immer größere Rolle:

  • Klimaschutz
  • Gesunde Baustoffe
  • Energiehaushalt und Klimatisierung
  • Bodenverbrauch
  • Sanierung / Erweiterung

 

Hier haben die Kommunen in der Zukunft die Aufgabe, neue Lösungsansätze für Ihre Bauvorhaben unter Berücksichtigung der genannten Punkte zu entwickeln. Daraus ergeben sich viele Fragen, u.a.:

  • Wie müssen die Bauprojekte in der Zukunft umgesetzt werden?
  • Wie ist das Thema Nachhaltigkeit zu bewerten?
  • Welche Kriterien sind für nachhaltiges Bauen anzuwenden?
  • Wie kann ich in meiner Kommune nachhaltiges Bauen umsetzen?

Unsere Referentin Dr. Heide Schuster, zeigt beispielhafte Handlungsoptionen auf kommunaler Ebene und in direkter Umsetzung in Projekten aus ihrer Praxis als Architektin und Ingenieurin. Neben dem fachlichen Vortrag zu „Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau“ bleibt Raum für Fragen und Diskussion und den regen Austausch mit Bürgermeister- und Gemeinderats-Kolleginnen und Kollegen aus der Region.

Anmeldung: Zoom-Link für das 3. Virtuelle Gemeinwohl-Forum, Dienstag 26.01., 19:00 Uhr bitte hier anfordern: altlandkreis-wasserburg@list.ecogood.org